Wandern mit Chefin Barbara im Hotel Erika
Beitrag vom 28. Juli 2014

Naturschauplätze im Stubaital

Das Stubaital hat einiges zu bieten: Imposante Berge, beeindruckende Felsformen und ein vergletschertes Talende ziehen die Blicke der Besucher sofort auf sich. Das Besondere erschließt sich einem jedoch nicht immer auf den ersten Blick. Besondere Naturschätze haben sich im gesamten Stubaital versteckt und warten nur darauf, entdeckt zu werden. Stubai ist reich an versteckten  Wasserfällen, Hochmooren, Bergseen, Wiesen und Aussichtsplätzen. Die Schönheit dieser Orte verzaubert und ihre Ausstrahlung hat etwas von Magie an sich.

In den nächsten Jahren werden nach und nach die 25 schönsten Plätze im Stubaital künstlerisch dezent und passend zur Natur gestaltet. Die ersten beiden Naturschauplätze - Kartnall in Neustift und die Eulenwiesen in Gleins/Schönberg - wurden bereits umgesetzt.

Wir vom Hotel Erika stellen euch heute den ersten dieser Naturschauplätze näher vor.

 

Naturschauplatz Kartnall - nur 1 Stunde Gehzeit vom Hotel Erika im Stubai entfernt.

 

Auf dem Weg zu den Kartnaller Bergbauernhöfen auf 1.285 m liegt der Naturschauplatz Kartnall. Direkt neben dem Wanderweg gelegen, lädt er mit seinem kunstvoll angelegte Steine und Holzbretter zum Verweilen ein und eröffnet eine herrlichen Panoramablick auf den Stubaier Gletscher.

Über den Autor

Barbara Müller
Ist Chefin im Hotel Erika. Sie betreut die Gäste an der Rezeption, gibt gute Tipps für den Aufenthalt im Stubaital und ist begeisterte Chefmeteorologin im Hotel. Im Sommer begleitet Sie die Hotelgäste bei Wanderungen in die Bergwelt des Stubaitals.
Das sagen unsere Gäste
Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck
Weitere Gästemeinungen